Klimaschutz – Ja! – 13. Juni 2021
13. April 2021

Bittere Realität

Die Schweiz macht im Klimaschutz Fortschritte – aber nur kleine. Selbst mit dem neuen CO₂-Gesetz wird es schwierig, das verschärfte Klimaziel zu erreichen. Der Treibhausgasausstoss sinkt in der Schweiz – wie schon in den Vorjahren. 2019 waren es noch 46,2 Millionen Tonnen, 0,3 Millionen weniger als im Vorjahr. In keinem der bedeutendsten Sektoren – Gebäude, Industrie und Verkehr – gab es einen Rückgang. Einzig in der Landwirtschaft und bei den synthetischen Treibhausgasen zeigte der Pfeil leicht nach unten. Das belegen neue Zahlen, die der Bund am Montag publiziert hat.

TA Redaktor Stefan Häne:
«Umso wichtiger wird die Volksabstimmung über das neue CO₂-Gesetz, das einen Mix aus verschärften und neuen Massnahmen bereithält. Die Schweiz hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 gegenüber 1990 um 50 Prozent zu senken, mindestens drei Viertel davon im Inland. Will die Schweiz eine Chance haben, dieses Ziel zu erreichen, muss das Stimmvolk am 13. Juni ein Ja in die Urne legen.»

Artikel im Tages Anzeiger vom 13.04.2021

Jetzt mithelfen!